A herzliches „Vergelt’s Gott“

 

(ma) Vor zwei Jahren haben wir damit begonnen, um Spenden für ein neues Fahrzeug zu bitten. Viele Putzbrunner Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen haben sich großzügig an der Spendenaktion beteiligt. Die eingegangenen Spenden in Höhe von 15.000 Euro wurden für den Ausbau des Fahrzeuges verwendet, während die Gemeinde Putzbrunn 35.000 Euro für die Anschaffung des selbigen getragen hat.

Ende letzen bzw. Anfang diesen Jahres konnten wir ein Ersatzfahrzeug für den, in die Jahre gekommenen „11/2“ bestellen. Dieser hatte leider bereits so viele Probleme, dass eine Reparatur wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll war, auch weil er aus verschiedenen Gründen nicht mehr für unsere Einsätze geeignet war. Dazu unten mehr.

Leider hat es aufgrund von Corona länger gedauert, bis das Fahrzeug produziert und für den Feuerwehreinsatz umgerüstet werden konnte. Doch nun können wir unseren neuen 11/2 endlich vorstellen. Bei diesem handelt es sich um einen Ford Ranger, welcher auf unsere Bedürfnisse angepasst wurde. Der verbaute Blaulichtbalken hat eine integrierte Beleuchtung, um beispielsweise bei Unwettereinsätzen die Einsatzfläche ausreichend ausleuchten zu können. Dies ist sinnvoll, da häufig umgestürzte Bäume entfernt werden müssen und Lichtmasten wegen des starken Windes nicht aufgestellt werden können. Dennoch ist der neue 11/2 so klein und wendig, dass man auch an enge Stellen gut hinkommt und die gefällten Bäume oder anderweitige Gegenstände gut abtransportieren kann.

Bei dem Abtransport kommt dann die große Ladefläche zum Tragen, die uns viel Raum zum Beladen bietet. Des Weiteren ist in dem Blaulichtbalken auch ein Signalwarnmodul integriert, welches von hinten kommende Fahrzeuge vorwarnen und gegebenenfalls auf etwaige Spuren ablenken kann. Dies gibt uns mehr Sicherheit an der Einsatzstelle, da wir somit neben Verkehrsleitkegeln und unserem blauen Blinklicht ein weiteres visuelles Warnzeichen nutzen können. Und zu guter Letzt hat der neue 11/2 auch genug Leistung um im Fall der Fälle unseren Verkehrssicherungsanhänger auf die Autobahn zu ziehen.

Wir freuen uns auf jeden Fall, dass wir ihn nun haben, hoffen aber genauso, dass wir ihn nie brauchen, denn keine Einsätze bedeutet keine Unfälle und somit auch, dass keine Menschenleben in Gefahr sind. Abschließend wollen wir uns noch einmal bei der Gemeinde Putzbrunn und bei allen Spendern, welche dieses Fahrzeug mitfinanziert haben, ganz herzlich bedanken!

   

Unsere Partnerfeuerwehr  

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.