• slides (1).JPG
  • slides (2).JPG
  • slides (3).JPG
  • slides (4).JPG
  • slides (6).JPG
  • slides (7).JPG
  • slides (8).JPG
  • slides (9).JPG
  • slides (10).JPG
  • slides (11).JPG
   

Wetterlage Deutschland  

   
   

Beitragsseiten


1975 -1983
Entstehung der Freundschaft mit der FF Hagenberg
Im Jahre 1975 wurde erstmals ein Ausflug zur  Freiwilligen Feuerwehr Hagenberg nach Oberösterreich ins Mühlviertel unternommen. Vorausgegangen war 1972 ein Skiausflug nach Wagrain vom damaligen Kommandanten Willi Hoffmann. Dieser lernte bei einem geselligen Hüttenabend den späteren Kommandanten der Hagenberger Feuerwehr Hans Sallaberger  kennen. Diese gegründete Freundschaft zwischen den zwei Feuerwehrlern wurde vertieft und das erste Treffen der gesamten Putzbrunner Wehr mit der österreichischen Wehr kam bei der Fahnenweihe 1974 in Putzbrunn zustande. Die Putzbrunner Feuerwehrler verstanden sich sofort mit den Hagenbergern . Die einmalige Freundschaft zwischen den beiden Feuerwehren gibt es noch bis zum heutigen Datum.  Seit damals Jahre treffen sich die beiden Feuerwehren nur bei einem Ereignis zum geselligen Informationsaustausch.

Die Feuerwehr wurde 1976 erstmals mit Atemschutzgeräten ausgerüstet. Im selben Jahr legte Kommandant Hoffmann im Herbst sein Amt nieder, Gernot Roßmanith wurde als sein Nachfolger gewählt.

Ein Großbrand im Sägewerk Weber zerstörte 1978 die Sägehalle, die übrigen Betriebsteile konnten gerettet werden. In diesen Jahren stiegen die Einsätze der Feuerwehr stetig, bedingt durch die Entwicklung der Gemeinde Putzbrunn, besonders des Gewerbegebietes, aber auch durch das zunehmende Verkehrsaufkommen. Hier zeichnete sich bereits eine Änderung bzw. Erweiterung der Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr ab.

Im Jahr 1980 gab es zwei Großbrände. Am 31.März brannte der Bauernhof von Josef Jakob (heute Tengelmann Ortsmitte) ab, es konnte nur das Vieh und das Wohnhaus gerettet werden. Am 8. Dez. wurde das komplette Entwicklungslabor der Fa. Raychem durch einen Brand zerstört. Hier wurde deutlich, daß die Feuerwehr angesichts der gestiegenen Aufgaben modernisiert und besser ausgestattet werden mußte. Es kristallisierte sich immer mehr heraus, daß die Unterbringung im Gerätehaus am Rathaus nicht mehr den Anforderungen entsprach und deshalb ein neues Feuerwehrgerätehaus gebaut werden sollte. 1983 konnte ein Grundstück an der Glonnerstraße gefunden werden und der Gemeinderat beschloß den Bau der Anlage "Am Florianseck".
In der Jahreshauptversammlung 1983 trat die bisherige Vereinsführung zurück. Neuer Vorstand wurde Josef Sareiter, Kassier Josef Knappich und Schriftführer Gottfried Bauer.

   

Unsere Partnerfeuerwehr  

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen