• slides (1).JPG
  • slides (2).JPG
  • slides (3).JPG
  • slides (4).JPG
  • slides (6).JPG
  • slides (7).JPG
  • slides (8).JPG
  • slides (9).JPG
  • slides (10).JPG
  • slides (11).JPG
   

Wetterlage Deutschland  

   
   

Beitragsseiten


1954 -1969
1954 konnte ein neues Feuerwehrgerätehaus am Putzbrunner Wasserturm bezogen werden. Bis dahin waren die Feuerwehrgerätschaften im alten Gerätehaus am Dorfweiher untergebracht.

Mehrere Großbrände waren 1956 zu verzeichnen. Es brannten die Wandererwerke in Haar, das Fink´sche Gut, Keferloh, und zweimal die Holzwerke Loher in Putzbrunn. Im Jahr 1957 brannte bei der Fa. Loher das Spänesilo, dabei mußte die Feuerwehr drei Tage Brandwache schieben. In den beiden folgenden Jahren mußten mehrere kleinere Brände bekämpft werden.

Überhaupt war die Hauptaufgabe der Feuerwehr in dieser Zeit die Brandbekämpfung, Einsätze bei Verkehrsunfällen und sonstige Hilfsleistungen waren sehr selten. Durch das zunehmende Wachsen der Gemeinde, auch bedingt durch die Aufnahme von Heimatvertriebenen und Flüchtlingen in der Nachkriegszeit, wurde eine Erneuerung der Ausrüstung nötig. Die beiden Tragkraftspritzen wurden bis zu dieser Zeit von Traktoren gezogen. 1960 kaufte die Gemeinde ein gebrauchtes Löschfahrzeug LF 16 von der Stadt München, nun konnte Mannschaft und Material schnell befördert werden. Im Frühjahr 1968 verließ der langjährige Kommandant Eduard Hetzl Putzbrunn, als sein Nachfolger wurde Michael Hauser gewählt.

   

Unsere Partnerfeuerwehr  

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen