• slides (1).JPG
  • slides (2).JPG
  • slides (3).JPG
  • slides (4).JPG
  • slides (6).JPG
  • slides (7).JPG
  • slides (8).JPG
  • slides (9).JPG
  • slides (10).JPG
  • slides (11).JPG
   

Wetterlage Deutschland  

   
   

Am 15. April 2004 ereignete sich auf der A99 in Richtung Salzburg gegen 23.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 53-jähriger VW Golf-Fahrer aus Feldkirchen wollte nach dem Überholen mehrerer Fahrzeuge - zwischen den Anschlussstellen Hohenbrunn und Ottobrunn - von der mittleren Spur nach rechts wechseln. Dabei übersah er ein griechisches LKW-Gespann und fuhr seitlich gegen das Heck. Der VW Golf kam ins Schleudern und raste rechts neben der Fahrbahn eine Böschung empor, wo er schwer beschädigt liegen blieb.

Nach neun Minuten trafen die Feuerwehren Hohenbrunn und Putzbrunn ein und befreiten den Feldkirchner aus dem Autowrack. Bis zur Räumung der Unfallsstelle musste die rechte Fahrspur gesperrt werden. Laut Polizei war der Feldkirchner mittel-schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Am VW Golf entstand ein Totalschaden in Höhe von 6500 Euro.
 

   

Unsere Partnerfeuerwehr  

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.