• slides (1).JPG
  • slides (2).JPG
  • slides (3).JPG
  • slides (4).JPG
  • slides (6).JPG
  • slides (7).JPG
  • slides (8).JPG
  • slides (9).JPG
  • slides (10).JPG
  • slides (11).JPG
   

Wetterlage Deutschland  

   
   

 Die Schulklassen 3a, 3b und 3c besuchten die Feuerwehr Putzbrunn.
Zur Einleitung des Besuches gab es für die Mädel und Buben eine kurze Einführung in die Arbeit der Feuerwehr bevor es zum Rundgang durchs Feuerwehrhaus ging.
Das Interesse und die Fragen an die Feuerwehr waren sehr umfangreich.

Gab es doch Fragen wie: Wie schwer ist ein Reifen eines Feuerwehrfahrzeugs, oder wie schwer ist ein Feuerwehrauto und aus was für einem Material ist ein Feuerwehrauto. Auch Fragen wie lange ist ein Feuerwehrschlauch  und was ist wenn der Feuerwehrmann beim Alarm gerade auf der Toilette ist.  Auch warum der Schutzpatron der Feuerwehr Florian heißt standen auf dem Fragenkatalog der Schüler.

Beim Rundgang wurden Gerätschaften und Ausrüstungen gezeigt und wer von den Schülern wollte durfte auch mal einen Feuerwehrhelm, Feuerwehrjacke anziehen. Die besonders mutigen zigen sich eine Fluchthaube über den Kopf. Anschließend standen die Einsatzfahrzeuge auf dem Programm, zum Abschluss des Besuchs gab es nochmal ein bisschen Theorie.
Es wurden so wichtige Fragen, wie wird ein Notruf an die Feuerwehr beantwortet.
Oder wie ist die Notrufnummer der Feuerwehr und was passiert wenn mutwillig ein Notruf gemacht wird.

Diese vielen Fragen wurden von Carola Drischberger, Kerstin Geißler-Stahl, Michi Nobis, Josef Feicht und Willi Deml an drei Tagen den jungen Besuchern der Grundschule Putzbrunn beantwortet.
Die Feuerwehr freut sich auf ein Wiedersehen

   

Unsere Partnerfeuerwehr  

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.